Basensuppe & Tierfasten nach Dr. Walter Mauch - Was Sie wissen sollten

22.04.2014 17:21

Um diese Maßnahme besser zu verstehen, sollten Sie unbedingt wissen, dass die Zellstruktur des Tieres und der Pflanze völlig grundverschieden ist.

Sie sind krank und wollen wieder gesund werden? Dann kann ich Ihnen nur wärmstens empfehlen, mindestens (länger ist natürlich vorteilhafter für Sie) vier Wochen lang, gänzlich auf tierische Produkte zu verzichten und täglich die Basensuppe zu genießen. Der Grund ist ganz einfach: Ihr Stoffwechsel ist gestört und funktioniert nicht mehr, deshalb muss der Stoffwechsel wieder aktiviert werden. Da führt einfach kein Weg daran vorbei als auf sämtliche störende Stoffe, welche den Stoffwechsel belasten und schädigen,  zur Gänze zu verzichten.

Außerdem sollten Sie wissen, dass die chemische Struktur der tierischen Produkte wie Fleisch, Wurst, Milch, Sahne, Butter, Käse - also tierischer Eiweiße und Fette, in ihrer Struktur und Zusammensetzung, grundverschieden zum pflanzlichen Eiweiß und den pflanzlichen Ölen sind.

Tierisches Eiweiß und tierische Fette sind schwer verdaulich: Es entwickeln sich häufig Fäulnisbakterien welche die gesunde Bakterienflora im Darm zerstören. 

Äußeres Zeichen: 

Der Bauch ist durch die entwickelten Leichengifte Indol, Indikan, Skatol, Putresin u.a. gebläht. Es kommt zu Darmstörungen wie Verstopfung (Obstipation), Durchfälle, Entzündungen.
Pflanzliches Eiweiß und Öle sind leicht verdaulich: Die Bakterienflora - Bifidobakterien, Lactobazillen, Colibakterien - wird gekräftigt. 
 
Die Nahrung wird vollständig ausgewertet. Die Nährstoffe werden den Organen zugeführt. Der Abfall wird problemlos entsorgt. 

Im Gegensatz zur Zellstruktur der Pflanze entspricht diese der menschlichen Zelle und kann daher nahtlos im Organismus verarbeitet und aufgenommen werden. Sie müssen unbedingt wissen, das die Pflanze gegen die Chemie, (merken Sie sich das Chemie ist stärker als Natur) unterlegen ist, das heißt für Sie im Klartext: Bevor Sie zur vollständigen Gesundheit gelangen können müssen Sie sich von sämtlichen chemischen Stoffen trennen. Sie müssen sämtliche chemischen Belastungen vermeiden. 

Hierbei spielt es keine Rolle, welche Beschwerde Sie gerade beschäftigt!

Folgende Maßnahmen sind zu treffen:

Übergeben Sie alle Giftstoffe in Ihrem Lebens- und Arbeitsbereich dem Müll!

Kosmetika, schädliche Putz- und Reinigungsmittel, tierische Produkte ( ja, sie lesen richtig), und alle anderen schädigenden Produkte, die Ihnen in der Familie und am Arbeitsplatz bekannt sind und in diesem Buch aufgeführt sind. 

Leben Sie mindestens vier Wochen, möglichst länger NUR von der Pflanze.

Also ganz wichtig: Alles vom Tier, Sahne, Milch, Käse, Nikotin, Alkohol, Softdrinks weglassen.

Beachten Sie:

Im Bereich der Pflanze gibt es keine Einschränkung. Sie dürfen jede Pflanze essen und soviel Sie wollen. Sie ist unser Freund und Partner, ein Geschenk des Himmels für unsere Lebenszeit hier auf Erden.

Ich möchte Ihnen einen Rat geben:

Hören Sie auf Ihre Körpersprache! Die durch Schlämmkreide und Olivenöl  (lesen Sie meinen Artikel: Mundraum sanieren)  aktivierten Geschmacks- Rezeptoren im Mund geben Ihnen wieder die richtigen Impulse zur richtigen Wahl der Pflanzen, die der Körper für seinen optimalen Stoffwechsel benötigt.

Sie stehen mit den Pflanzen in Resonanz, die Pflanze nimmt die kosmischen Schwingungen auf und reicht sie an Sie weiter. Ihr Körper sagt Ihnen genau, was Ihnen gut tut, und welche Pflanzen Sie essen sollen, und vor allem welche Pflanzen Sie gesund machen!

Rasch werden Ihre Nährstoffdepots wieder aufgeladen, die Sie für den Stoffwechsel zur Energieproduktion benötigen.

Wenn Sie die Giftstoffe aussortieren, werden Sie sehr rasch sehen, dass Sie in den meisten Fällen

  • ohne Chemie und Skalpell, egal welche Störung Sie auch haben mögen, zur Gesundheit zurückfinden.

Die Pflanze liefert Ihnen alles, was Sie zum Leben und zum Gesund werden sowie für Ihren gesunden Stoffwechsel benötigen:

  • Zucker
  • Fett
  • Eiweiß
  • Mineralien
  • Spurenelemente
  • Enzyme
  • Vitamine
  • Wasser
  • und die gespeicherte Sonnen-Energie/kosmische Energie.

Durch die zahlreichen Giftstoffe, die Sie über die Jahre aufgenommen und sich in die Gewebe eingelagert haben, werden Mineralien, Spurenelemente, Vitamine in Ihrem Organismus gebunden, Ihre Nährstoffdepots sind deshalb leer.

Es fehlen Ihnen sämtliche zum Leben notwendige Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine, Enzyme, Zucker, Eiweiß, Fett. Diese Stoffe jedoch sind die eigentlichen Zündstoffe um den Stoffwechsel ordnungsgemäß ablaufen zu lassen und um diverse Körperstörungen abbauen zu können. 

Die Giftstoffe haben diese an sich gebunden, neue chemische Reaktionen und Verbindungen ausgelöst, so dass diese zur Ernährung und Energieproduktion in Ihrem Körper fehlen.

Ab dem Zeitpunkt, ab dem Sie Ihrem Körper keine Giftstoffe mehr zuführen, und vor allem auch die tierischen Produkte einmal für mindestens vier Wochen komplett meiden -  kann sich Ihr Körper erholen. Wenn keine neuen Gifte mehr vorhanden sind bekommt Ihr Körper Zeit und Energie, sich zu regenerieren.

Die von Ihnen jeden Tag dem Körper zugeführten Pflanzennährstoffe stehen nun dem Stoffwechsel zur Gänze zur Verfügung und werden nicht mehr durch Gifte weggebunden und inaktiviert.

Da die Nährstoffdepots in Ihrem Körper leer sind, entsteht im Körper ein richtiger Sog nach guten Pflanzennährstoffen.

Das natürliche Informationssystem - die Körpersprache des Körpers, um die für den Organismus erforderlichen Pflanzennährstoffe auszuwählen, regeneriert sich oft schon nach wenigen Tagen. Und Sie empfinden nun plötzlich einen regelrechten Heißhunger nach Pflanzenkost: Kartoffeln, Möhren, Reis, Kohl, Salat, Obst usw., also nach reiner Naturkost.

Dieser Heißhunger ist ein Zeichen, dass die Nährstoffdepots leer sind und der Körper diese wieder auffüllen möchte.

Dann nehmen Sie ruhig täglich 5 oder 8 Pflanzen - Mahlzeiten zu sich.

Führen Sie ausschließlich lebendige, wertvolle, pflanzliche Lebensmittel Ihrem Körper zu, wenn Ihnen Ihre Gesundheit am Herzen liegt.

Die Basensuppe macht alles wieder gut.

Ziel dieser Mineralstoff(Basen)-Suppe ist, die leeren Depots mit Mineralien, Spurenelemente und Vitaminen, den Katalysatoren des Stoffwechsels, aufzuladen, damit die Verbrennung in der Zelle wieder anspringt.

Machen Sie mindestens vier Wochen lang täglich die Basensuppe, wie ich sie hier beschreibe. Dazu dient Ihnen die Pflanze, die Pflanze ist lebende Energie! Die Pflanze trägt alle Energieanteile aus dem Kosmos und der Erde in sich! Wenn Sie die Pflanze zur Basensuppe verarbeiten haben Sie eine Energieausbeute von 100% mit einer außergewöhnlichen Heilkraft!

Bei sämtlichen Beschwerden liegt eine Störung im Stoffwechsel der betreffenden Organzellen vor. Es ist daher IHRE Aufgabe, die Organzellen zu entgiften und Schäden in der Zelle auszugleichen. Das bedeutet also: überfällige Anzeichen des Körpers zu reparieren. 

Über Jahrzehnte habe ich mit der von mir entwickelten Basensuppe bei allen Störungen der Organzellen helfen können vorausgesetzt, dass die Patienten bereit waren, die belastenden Giftstoffe aus der industriellen Schnellproduktion wie:

  • Kosmetika
  • Putzmittel
  • Fertigschnellprodukte aus ihrem Leben, rigoros zu entfernen.

Besorgen Sie sich gesundes unbehandeltes Gemüse das Sie anspricht - je nach Jahreszeit, wählen Sie am Markt aus, was so angeboten wird. Reinigen Sie das Gemüse und Teilen Sie es in zwei gleiche Teile. Geben Sie den einen Teil in einen Topf mit Wasser, damit das Gemüse gerade noch bedeckt ist und lassen es für 15 Minuten bei leichter Flamme kochen.

Nehmen Sie ein Sieb, trennen Sie das Gemüse von der Gemüsebrühe. Das ausgekochte Gemüse geben Sie zum Kompost.

Nun reiben Sie mit einem feinen Reibeisen das restliche rohe Gemüse in das Mineralstoffwasser und schon ist die doppelte Energiebombe fertig. Diese Brühe ist nun voll mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen. Schmecken Sie die Suppe noch mit etwas Salz ab, geben noch etwas Schnittlauch und Petersilie aus dem Garten dazu und genießen Sie die Kost. Diese Energiebombe hilft Ihnen Ihre ausgehungerten Energiedepots wieder aufzuladen. 

Dieser Vorgang darf jedoch nicht durch Gifte, tierische Produkte gestört werden. Dann benötigen Sie auch in kurzer Zeit keine chemischen Pillen mehr.
Hilfreich steht Ihnen ab sofort auch mein Gesundheitspaket zur Verfügung für die Zahnpflege, Vorverdauung im Mund, Lymph-und Nierenreinigung mit meinen UNA PERLA- Tees, sowie meinen UNA PERLA - Kosmetik - Ölen für Haut und Schleimhaut.

Sämtliche Produkte welche Ihre Gesundheit unterstützen erhalten Sie in meinen Dr. med. Walter Mauch Onlineshop:

 

 

 

Wichtig ist: Die Basensuppe muss schmecken. Nehmen Sie nur Natur Salz ohne Jod, Fluor!

Bitte beachten Sie, die Basensuppe sollte jedes mal neu angerichtet werden, nur so wird die höchste Wirkung damit erzielt.

Rohkost

Vertrauen Sie ihren Körper, er spricht zu Ihnen. Jeden Tag sagt er Ihnen nach welcher Kost Ihr Körper verlangen hat, damit Ihr Wohlbefinden und Energie steigt. Dünsten Sie das Gemüse oder verzehren Sie es einfach roh, verwenden Sie nur Naturöle wie Sonnenblumen oder Olivenöl, bedenken Sie, dass diese Öle nicht erhitzt werden dürfen. Verwenden Sie Zitronen oder Orangen für Ihren Salat und entsorgen Sie Essigsäure aus Ihrer Küche.

GANZ WICHTIG!

Bitte denken Sie daran, dass Sie ausreichend Wasser oder leichten Tee, bis zu 2 Liter über den ganzen Tag verteilt Ihrem Körper zuführen. Der Körper besteht zu 70% aus Wasser, das soll Ihnen zeigen wie elementar wichtig es ist, Ihre Zellen mit Flüssigkeit zu versorgen. Verzichten Sie völlig auf Zucker, Süßstoffe, Aspartam und sonstiger synthetischer Stoffe, verwenden Sie nur Honig.

(Bereiten Sie sich leichte Tees zu wie: Kamillenblüten, Löwenzahnwurzel, Lindenblüten, etwas Fenchel, Minze damit der Kreislauf rund läuft. Die Tees unterstützen das Lymphsystem um die Schlacken besser ausscheiden zu können.)

Ich kann es nicht ausdrücklich genug betonen, wenn Ihnen Ihre Gesundheit wichtig ist und Sie wieder die volle Gesundheit zurück erlangen möchten, müssen Sie sämtliche Chemikalien und Umweltgifte aus Ihrem Körper, Haushalt und Umgebung verbannen. 

Es hat sich bewährt:

  • 50% als gedünstete Pflanzenkost und
  • 50% als rohe Pflanzenkost (fein gerieben und gut, gut kauen).

Hierbei sollte man zuerst die warme Pflanzenkost und dann die Rohkost essen, um den Darm anzuwärmen.

Die zugeführte Wärme kann man hier ebenfalls als Nahrungsmittel betrachten, zumal viele kranke Menschen Untertemperatur haben.

Und natürlich gut, gut kauen, gut einspeicheln und viel Ruhe und Zeit zum Essen nehmen.

Nach wenigen Tagen und Wochen sind die Nährstoffdepots Ihres Körpers mit Zucker, Fett, Eiweiß, Vitaminen, Enzymen, Mineralien, Spurenelementen, Wasser und der Sonnen-Energie/ der kosmischen Energie aufgefüllt.

Und nun geschieht das Erstaunliche:

Der Heißhunger geht zurück, und Sie brauchen nur noch relativ, wenig Nahrungsstoffe.

Der Stoffwechsel des Körpers springt wieder an:

  • Die Nährstoffe werden wieder regelrecht verarbeitet.
  • Das Herz wird gekräftigt.
  • Der Kreislauf funktioniert wieder besser.
  • Die Knochen werden stabil.
  • Die Körperwärme normalisiert sich.
  • Der Körper produziert wieder ausreichend Energie und Wärme und wird wieder leistungsfähig.
  • Die Schmerzen gehen zurück. Sie fühlen sich wieder wohl.

Und das ohne Pillen oder unsinniger Nahrungsergänzungsstoffe!

Daher hören Sie in Zukunft auf Ihren Körper. Er sagt Ihnen genau was gut für Sie ist.

Meiden Sie sämtliche Nahrungsergänzungsstoffe, (ein Milliardengeschäft) egal was Ihnen die Werbung auch erzählt, wie biologisch und natürlich das "Zeug" auch sein soll. Die verfolgen nur ein Ziel nämlich Pillen zu verkaufen! Es ist künstliches, zu tode behandeltes, für unseren Körper nicht erkennbares und nicht verwertbares nutzloses Material! 

Alles was unser Körper nicht erkennt muss wieder über den Stoffwechsel entsorgt werden, diese angeblichen teuren Wunderpillen belastet nur unnötig Ihren Stoffwechsel!

Woher bekommt man gutes Gemüse und Obst?

Sie gehen auf den Wochenmarkt und probieren immer ein kleines Stückchen vom Gemüse oder Obst. Eventuell müssen Sie einen Apfel oder eine Möhre vorab kaufen. Um das Gemüse und Obst auf seine Qualität zu testen, benötigen Sie weder ein Gerät noch eine chemische Substanz.

Ihr sensibles Testgerät ist Ihr Mund.

Durch Schlämmkreide und Olivenöl haben Sie seine Rezeptoren wieder aktiviert, die Bakterienflora und Enzyme wieder aufgebaut, und nun testen Sie:

  • Gemüse und Obst, das fruchtig schmeckt, hat Lebenskraft.
  • Gemüse und Obst, das bitter schmeckt, ist überdüngt oder gespritzt.
  • Gemüse und Obst, das wässrig, fad schmeckt, hat keinen Nährwert.

Sehen Sie:

So einfach ist das Leben, wenn Sie zur Natur zurückkehren.

Finden Sie sich niemals mit einer Erkrankung ab!

Nehmen Sie Ihr Leben wieder selbst tatkräftig in die Hand!

Seien Sie kritisch!

Es gibt viele nutzlose Produkte auf dem Markt, für die Sie Ihr oft mit großem Fleiß erarbeitetes Geld ausgeben, und die nicht wirken und Ihnen Schaden zufügen. 

Die verschiedensten Erkrankungen mit Schmerzen, Schwäche, Schlafstörungen bis hin zum Krebs und der Demenz stellen sich ein.

Orientieren Sie sich an der Kraft der Natur. Sie gibt Ihnen die volle Lebenskraft.

Schauen Sie hinaus in den blühenden Garten.

Da thront die Pflanze, wunderbar:
Die Pflanze:

Auf einem zarten Stiel thront die Blüte,

thront die Frucht.

Welche Spannung, welch Gefühl

Erwartet Dich im Blütenduft.

So nimm Sie Dir

Die Blüte und die Frucht des Lebens,

Gott hat die Pflanze uns gegeben,

Denn kraftvoll sei dies Erdenleben.

 

 

© 2014 by Dr. med. Walter Mauch  |  www.WalterMauch.com  |  Heilen mit den Kräften der Natur