Die Haut oder auch die Dritte Niere - Basiswissen für Ihre Gesundheit von Dr. med. Walter Mauch

19.04.2014 22:33

Organ Haut - unser größtes Geschenk – schwitzen Sie - das bringt Ihnen neue Kraft und Energie.

Die Haut, unser größtes Organ, was Sie über Ihre Haut wissen sollten:

Die Haut ist die dritte Niere. Sie ist eine semipermeable Membran. Sie steht mit der Außenwelt und der Innenwelt des Körpers gleichermaßen in Kontakt. Sie kann viele Gifte ausscheiden und Umweltgifte aufnehmen. Pflegen Sie täglich Ihre Haut und benutzen Sie nur Reinigungsmittel, die keine Giftstoffe enthalten. Machen Sie möglichst einmal in der Woche ein Reinigungsbad mit einem 100g Kaiser Natron oder ein warmes Bad mit 1 kg Natursalz, dieses Bad zieht die Gifte aus Ihrer Haut. Die Poren werden wieder frei und atmungsaktiv.

 

Danach massieren Sie Ihren ganzen Körper sanft mit etwas Olivenöl ein. Im Olivenöl haben Sie alle

  • Mineralien,
  • Spurenelemente,
  • Vitamine, 
  • Enzyme, die der Körper benötigt. 

Für Ihre Körperpflege nehmen Sie ausnahmslos parfümfreie Pflanzenkernseife.

Was Sie über die Sonne wissen sollten

Sonne ist LEBEN:

Von der Sonne lebt die Pflanze, das Tier, der Mensch, diese Erde. Also kann es nicht sinnvoll sein, die Sonnenstrahlen abzuhalten!

Ich habe von 1996 bis 2000 in Javea Costa Blanca das Instituto de Medicina Naturista mit meiner Frau geleitet. Dort lernte ich die großartige Wirkung des Olivenöles kennen. Nun suchte ich die Olivenhaine auf und fand diverse Pflanzen, die dort bevorzugt wuchsen. Das weckte meine Aufmerksamkeit. Kräuter im Olivenhain mussten besondere Heilstoffe haben. Ich machte zahlreiche Versuche an mir, da ich als Kind eine generalisierte Schuppenflechte am ganzen Körper hatte. Ich mischte die verschiedensten Kräuter mit dem Olivenöl und fand eine Kräuter-Öl- Mischung, die eine hervorragende Wirksamkeit hatte. Ich konnte beobachten, dass die Kräuter-Ölmischung die Sonnenstrahlen auffing und in körpereigene Energie umwandelte, immer natürlich unter dem Aspekt, dass die Menschen keinerlei Fluorpräparate mehr benutzten.

Dr. Mauch’ s Super-Haut-Öl-Aktiv nannte ich es, da es dieser Bezeichnung gerecht wurde. Es bräunt sanft und gibt Lebenskraft. Der Körper saugt es wie Nektar auf. Gesicht, Arme, der ganze Körper wurde damit hauchdünn eingerieben. Das genügt schon! 

Ideal auch für das Baby und die Kinder!

Gehen Sie in die Sonne, da Sie von der Sonne leben. 

Die Meinung - die Sonne verursacht Hautkrebs - ist falsch. 

Es ist vielmehr so:

Die meisten Menschen benutzen fluorierte Zahnpasten. Das Fluor gelangt über die Lymphbahnen in das Unterhautgewebe. Die Sonnenstrahlen zünden das Fluor (das stärkste Oxydationsmittel in der Chemie) im Unterhautgewebe, was zu Hautverbrennungen und Hautkrebs führt. Also nicht die Sonne verursacht Schäden, sondern das chemische Produkt mit Fluor! 

Die ärztliche Frage müsste also lauten: Benutzen Sie Fluor? Die ärztliche Empfehlung müsste lauten: Wenn Sie Fluor haltige Produkte benutzen, dann Vorsicht mit der Sonnenbestrahlung!

Um einen Sonnenbrand, Verbrennungen oder Krebs zu verhindern, reiben Sie den Körper vor dem Sonnenbad mit Olivenöl ein welches die Sonnenstrahlen aufnimmt und dem Körper zuführt. In der Fachsprache sagt man: Die Sonnenstrahlen werden transformiert, also zur Aufnahme in körpereigene Energie umgewandelt.

Mit den meisten der üblichen Sun-Blocker werden die Sonnenstrahlen vom Körper abgehalten. Die Werbung sagt, es soll ja keine Verbrennung oder gar Krebs geben.

Notiz: Für Schilddrüsenpatienten:

Im Olivenöl ist genau die richtige Dosis energetisiertes Natur-Jod, das die Schilddrüse benötigt, enthalten. Daher reiben Sie sanft morgens und abends die Schilddrüsen mit einigen Tropfen Olivenöl ein. Achten Sie darauf, dass Sie zum Putzen Ihrer Zähne Schlämmkreide benutzen. Nur dann kann das Olivenöl wirksam werden und in wenigen Wochen werden Sie den Erfolg sehen.

Notiz:

Machen Sie Ihr eigenes Sonnenöl: Nehmen Sie eine Tasse Olivenöl und pressen eine Zitrone aus. Nun mischen Sie das Olivenöl mit dem Zitronensaft. Wenn Sie in die Sonne gehen, reiben Sie damit die Haut sanft ein. Das Olivenöl nimmt die Sonnenstrahlen auf und transformiert (wandelt sie um) sie in körpereigene Energie. Sie bekommen eine sanfte Bräune!

Sauna

Trinken Sie eine Stunde vor dem Saunagang einen Liter dünnen Tee mit etwas Honig, damit der Kreislauf rund läuft. Lassen Sie sich vor dem Saunagang ein warmes Bad ein mit 100g Natur-Natron. Badedauer genau 5 Minuten. Dadurch wird das Fett aus den Poren der Haut herausgelöst, kurz abduschen.

Die Poren sind nun frei und Sie können in die Sauna gehen. Sie werden hervorragend schwitzen und über die Hautschleuse werden viele Schlacken entladen. Je nach Befinden können Sie zwei Saunagänge um die 15 Minuten machen. Danach abduschen und eine halbe Stunde entspannen. Sie werden sich wie neugeboren fühlen.

Heiße Salzbäder

Machen Sie zweimal wöchentlich ein Solebad mit einem Kilo TiefenSalz, um Ihre Schlacken schneller auszuscheiden. Verwenden Sie niemals behandeltes Salz mit Jod oder Fluor. 15 Minuten in gut warmem Wasser baden, verwenden Sie keine Seife. Trinken Sie dabei mindestens einen halben bis ein Liter dünnen Tee. Optimal wäre es eine Stunde vor dem Bad, mindestens einen 1/2 Liter dünnen Tee zu trinken, damit Sie ordentlich schwitzen können!

Bitte beachten Sie: Trinken Sie täglich 1 – 2 Liter dünnen Tee, (Lymphe Tee – Nieren Tee) damit der Kreislauf funktioniert und die Schlacken ausgeschieden werden.

 

 

 

 

 

© 2014 by Dr. med. Walter Mauchwww.WalterMauch.com